Offener Kanal Schleswig-Holstein

Schriftzug

MachtMedienMacht

Ein Projekttag mit LAN-Planspiel

MachtMedienMacht ist ein Planspiel, das für Schulklassen und Jugendgruppen entwickelt wurde. MachtMedienMacht ist gleichzeitig Radioprogrammproduktion und Medienkunde, Spaß und Lernen, Arbeit am PC, in der Gruppe und im Plenum.

MachtMedienMacht einen Tag lang bedeutet, eine fiktive Medienfirma zu gründen, ein eigenes Radioprogramm zu produzieren, "on air" zu gehen und dabei Wichtiges über den Zusammenhang zwischen Medienproduktion und Medienbesitz zu lernen.

                   
Schüler gründen eine virtuelle Firma. Die Radiosender BE-TON-WERK, NOISY FM und NORDIC-RADIO teilen sich einen fiktiven Hörfunkmarkt. Jeder Sender ist auf der Jagd nach Einschaltquoten. Doch auch die Finanzen müssen stimmen: Werbeeinnahmen werden in Musikeinkäufe, Jingleproduktion und Nachrichtenrecherche investiert.
Nach jeder Runde werden die Einschaltquoten veröffentlicht.
Firmenpleiten, Senderzusammenschlüsse, neue Gesellschafter, die drei Sender kämpfen um Marktanteile, mit Lautstärke oder Qualität, mit informativen Wortbeiträgen oder Comedy- Strecken. Die Zukunft der Sender hängt von wirtschaftlichem Geschick und journalistischer Sorgfalt ab. Radio selbst gemacht!
In den drei Sendern arbeiten die Redaktionsteams an ihren Sendungen:

Lernziele von MachtMedienMacht

Lernziel Medienkompetenz
Bei MachtMedienMacht geht es um Radio, das dabei stellvertretend für alle Medien steht: Informationen zusammenfügen und präsentabel machen. Die Beschäftigung mit Radio als dem meist genutzten Medium dient dabei als Einstieg in die Vermittlung von Medienkompetenz.

Lernziel Politische Bildung
(Gesellschaftliches Umfeld)
Jede Radioproduktion erfordert Beiträge, Nachrichten, Moderationen. Radio machen bedeutet deshalb, sich mit seinem Umfeld auseinander zu setzen, sich auf das zu konzentrieren, was auch Andere interessieren könnte.

Lernziel Politische Bildung
(Medienkonzentration)
Medien sind zugleich Vermittler und Faktoren der öffentlichen Meinung. Sie entscheiden mit darüber, wer in Staat und Gesellschaft die Macht hat. Darum ist es eine wichtige Frage, wem die Medien gehören. Diese Frage wird öffentlich unter dem Stichwort "Medienkonzentration" diskutiert.


MachtMedienMacht - das innovative LAN-Planspiel

Termine für MachtMedienMacht legen wir erst fest, wenn wir genug Anmeldungen (fünf oder mehr) haben, weil wir den halben OK für das Planspiel herrichten, jede Menge Geräte reservieren und das Team zusammentrommeln müssen.

Anfragen richten Sie bitte an:
Offener Kanal Schleswig-Holstein AöR
Peter Willers
Hamburger Chaussee 36
24113 Kiel
Fon 0431-640040
Mail: willers@oksh.de